Marketing-Kochbuch

by CACTUS

Das ganze Jahr geben wir unser Bestes, um Marketing mit kreativen Gerichten zu verfeinern. Wir mixen die verschiedensten Zutaten, von würzigen Konzepten über erfrischende Grafik zu prickelnden Social-Media Inhalten, von erlesenen Internetauftritten über verlockende Werbeaktionen bis zu geschmackvollen Events. Wir stimmen alle Zutaten perfekt miteinander ab, um ein gelungenes Gesamtgericht zu kreieren.

Jetzt gönnen wir uns aber einige Tage Abstand von der Marketingküche und legen unseren Schwerpunkt auf das leibliche Wohl. Deshalb verraten wir euch unsere Lieblingsgerichte für die Feiertage! 

Wir wünschen Dir ein frohes Weihnachtsfest, entspannende Feiertage und viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachkochen!

Das Cactus-Team Marion, Martin, Sarah & Andi

„Kochen ist für mich Entspannung pur, aber auch pure Kreativität. Ich liebe es neue und ungewöhnliche Kombinationen zu probieren und so meinen Geschmackshorizont zu erweitern. Ähnlich ist es mit dem Grafikdesign. Experimentieren, neues Probieren, wachsen und sich entwickeln.“
Medjool
Datteln
mit
Salzmandeln
und
Prosciutto

ZUTATEN:

24 Medjool-Datteln, möglichst entsteint; 125 g dünne Scheiben Prosciutto Crudo; 85g Blauschimmelkäse; 24 geröstete Salzmandeln

ZUBEREITUNG:

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Wenn die Datteln noch nicht entsteint sind, die Früchte auf der Seite längs einschneiden und den Stein entfernen.
Die Prosciuttoscheiben der Länge nach in etwa 3 cm breite Streifen schneiden oder reißen. Wenn nötig einige der Streifen halbieren, um 24 Streifen zu erhalten.
Dein Lieblingslied laut aufdrehen und währenddessen die Datteln jeweils mit einer kleinen Menge (etwa 1/2 TL) des Blauschimmelkäses und einer Mandel füllen. Sanft zusammendrücken, um die Öffnung zu schließen. Dann die Prosciuttostreifen um die Datteln wickeln. Die Datteln mit der Schnittseite nach oben auf das Backblech legen, damit der Käse beim Backen nicht vollständig ausfließt.
Die Datteln auf der mittleren Schiene 7–10 Minuten, oder bis sie warm sind und der Käse kleine Blasen schlägt, backen. Aus dem Backofen holen und vor dem Servieren ein paar Minuten abkühlen lassen. Sie schmecken magisch, wenn sie warm sind.

TIPP:

Die Verwendung des Blauschimmelkäses liegt am persönlichen Geschmack.  Ein eher kräftiger Käse stellt sich der Süße der Datteln entgegen und ist geschmacklich sicher interessant. Ein milderer Käse harmoniert gut mit den Mandeln und unterstreicht noch mal die Süße. Probiere es am besten mal mit verschiedenen Sorten aus.

„Sei es in meiner Veggie-Küche als auch bei der Arbeit: Ich liebe es, pfiffige Alternativen zu kreieren und nicht das „klassische Süppchen“ anzubieten… ;-)“
Rote
Linsen
Gemüse
Suppe

ZUTATEN:

½ Bund Petersilie, abgezupft; 200 g Möhren, in Stücken; 1 Zwiebel, halbiert; 1 Knoblauchzehe; 1 ½ TL Curry, mild; 20 g Sonnenblumenöl; 300 g Paprika, gemischt, rot und gelb, in Stücken; 200 g rote Linsen; 900 g Wasser; 2 EL Gewürzpaste; 1 ½ TL Salz; ¼ TL Pfeffer; ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen; ¼ TL Cayenne-Pfeffer; 3 EL Crème fraîche

ZUBEREITUNG:

Möhren, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Zusammen mit Curry und Öl 2–3 Minuten andünsten. Paprika zugeben.
Linsen, Wasser, Gewürzpaste, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Cayenne-Pfeffer dazugeben und etwa 30 Minuten kochen lassen. Petersilie zugeben und anschließend fein pürieren. Suppe abschmecken, auf 6 Teller verteilen, mit je ½ EL Crème fraîche und restlicher Petersilie garnieren und servieren.

„In unserer Familie hat dieses Wildgericht eine weihnachtliche Tradition. Am Vormittag wird alles bestmöglich vorbereitet. Nach dem Aperitif und einer Suppe folgt dann der Höhepunkt: das Anbraten der feinen Hirschfiletstücke."
Hirschmedaillons
mit
Lagreinrisotto

ZUTATEN:

Lagreinrisotto 3 EL Olivenöl; 200 g Carnaroli-Reis; 2 EL fein gehackte Zweibel; 1/4 l Lagrein; ca. 800 ml Gemüsefond; Salz; Pfeffer; 2 EL geriebenen Parmesan; 2 EL Sahne; 1 EL kalte Butter
Hirschmedaillons ca. 600 g Hirschfilet; Salz; Pfeffer; Wacholder; Thymian; 1/8 l Lagrein
Sauce 200 g Preiselbeeren; 200 ml frisch gepressten Orangensaft; 1 TL Thymian feingehackt; 1 TL Wacholder feingehackt; Salz; Pfeffer; Butter
Beilage 2 Williams-Birnen; Preiselbeermarmelade; etwas Zucker

ZUBEREITUNG:

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Reis dazugeben, mit dem Lagrein löschen. Mit dem Gemüsefond nach und nach aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor dem Ende der Garzeit die Sahne dazugeben, fertig garen. Parmesan und Butter untermischen. Die Birnen schälen, halbieren und das Kernhaus entfernen. In warmen Wasser mit etwas Zucker weich kochen, dann mit Preiselbeermarmelade füllen. Im Backrohr warm halten.

Den frisch gepressten Orangensaft auf 1/3 reduzieren, danach die Preiselbeeren hinzugeben. Erwärmen und die Gewürze hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Hirschfilet in Medaillons schneiden, mit Pfeffer und fein gehackten Wacholder und Thymian würzen und in einer heißen Pfanne mit Pflanzenöl anbraten. Mit Lagrein ablöschen, etwas Gemüsefond dazu geben und bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme bis zum gewünschten Garpunkt ziehen lassen. Danach salzen und anrichten.

TIPP!

Als zusätzliche Beilage passt wunderbar gedünstetes Blaukraut.

"Bei Einladungen oder größeren Feiern liebe ich es, vorher so viel wie möglich vorbereiten zu können, um dann gemütlich bei den Gästen und der Familie zu sitzen."
Kaffeezopf

ZUTATEN:

Für den Teig 170 g Mehl 0; 180 g Mehl 00; 1/2 TL Trockenbierhefe; 80 g Zucker; 180 g Milch; 2 TL Instantkaffee; 2 Eigelb; 50 g Butter (Zimmertemperatur)
Für die Füllung 55 g Zucker; 1/2 Vanilleschote; 3 TL Instantkaffee; 50 g Butter
Für das Sahnehäubchen 100 g Puderzucker; 3 Esslöffel Wasser

ZUBEREITUNG:

Das Mehl, das Backpulver und den Zucker mischen. Milch lauwarm erhitzen, Instantkaffee dazugeben und schmelzen lassen. Alles zusammen mit dem Mehl in die Schüssel geben. Dann das Eigelb nacheinander hinzufügen und weiterkneten, bis ein glatter und homogener Teig entsteht.

An diesem Punkt die weiche Butter in Würfel teilen und nach und nach dazugeben und weiterkneten, bis der Teig glatt und elastisch ist. Zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben, Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 2 Stunden ruhen lassen.

Für die Füllung: In einer kleinen Schüssel den Zucker, die Samen der Vanilleschote und den Instantkaffee vermischen. Beiseite stellen.

Fertigstellung: Wenn sich das Teigvolumen verdoppelt hat, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 50x40cm auslegen. Die 50 g Butter mit leichter Hitze schmelzen und die gesamte Oberfläche des Teigs mit der lauwarmen Butter bestreichen. Zirka 1 Esslöffel für später aufbewahren. Anschließend die Zucker-Kaffee-Mischung auf der gesamten Fläche verteilen. Den Teig längs zu einer Rolle aufrollen und auf das Backblech mit Backpapier legen.
Anschließend die Rolle mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren, wobei das obere Ende von zirka 1cm nicht geteilt wird. Dann die beiden erhaltenen Hälften mit dem ausgeschnittenen Teil nach oben zusammendrehen, und übereinander legen um die Zopfform zu erhalten. Die Enden zusammendrücken. Den Zopf weitere 30-40 Minuten ruhen lassen. Dann den Backofen auf 175 Grad (statisch) vorheizen.
Den Zopf mit der restlichen geschmolzenen Butter bestreichen und bei 175 Grad ca. 20-25 Minuten backen. Den Puderzucker mit dem Wasser zu einer sehr dicken und weißen Glasur verrühren und den noch heißen Zopf dekorieren und vollständig abkühlen lassen.

DANKE

Danke meiner Nachbarin und Foodbloggerin Julia Morat, dass ich dieses leckere Rezept teilen darf. Kurz in ihren Blog Passione Cooking oder ihre Kochbücher geschaut und die Idee fürs Mittag- oder Abendessen ist gefunden.

lg md sm xs